Entwicklung und Umsetzung einer neuen Umsatzplanungsmethodik

30.08.2011  • Growth & Value-Strategie

Kunde:

Deutscher Mobilfunkbetreiber

Herausforderung:

Im immer schärferen Wettbewerb wird es immer wichtiger den Umsatz- und Wertbeitrag der Kunden sehr genau zu planen und aktiv zu steuern. Traditionelle Planung anhand von Nutzungsmengen und Preis je Nutzungseinheit können hier kein transparentes Bild schaffen und erschweren gezieltes Nachsteuern bei Abweichungen.

Kernfragen:

  • Wie kann die traditionelle Planung von Preis * Menge durch ein transaktionsorientiertes Modell ersetzt werden?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass sowohl alle relevanten Transaktionen überschneidungsfrei geplant werden als auch kundenverhaltensbedingte Veränderungen erfasst werden?
  • Wie können die Netto-Beiträge einzelner Transaktionen bewertet werden?
  • In welcher Granularität ist eine derartige Planung & Reporting für die Steuerung notwendig und gleichzeitig noch handhabbar und umsetzbar?

Unser Beitrag:

  • Operative Projektleitung von der Konzeptionierung bis zur Umsetzung
  • Konzeptionierung der neuen Planungsgrundlagen sowie Entwicklung eines Detailkonzeptes zusammen mit Controlling und der Fachabteilung
  • Bestimmung aller relevanten Planungskomponenten sowie deren Bewertungslogik
  • Einführung eines Frühwarnsystems um auch nicht transaktionsbedingte Veränderungen im Bestand frühzeitig zu erkennen
  • Festlegen von Verantwortlichkeiten und Prozessen für die neue Planungsmethodik
  • Koordination der stufenweisen Umsetzung der neuen Planung inklusive iterativen Qualitätsreviews zur Verbesserung der Planungsgenauigkeit

Ergebnisse:

  • Erhöhung der Transparenz und Planungsgenauigkeit durch transaktionsgetriebene Wertplanung
  • Schnellere Ursachenfindung und -behebung bei Abweichungen
  • Frühzeitige Identifikation von Veränderungen im Kundenbestand